Hi-Tech Industrie-Parks

Israel hat schon seit langem eine führende Rolle im Bereich der Forschung und der technischen Entwicklung. Es steht nach den USA an zweiter Stelle, berechnet per capitam der Bevölkerung, in der Erzeugung neuartiger, auf dem neuesten Stand der Technologie basierter Produkte und der Anzahl innovativer, marktorientierter Unternehmen.

High Tech-Unternehmen sind in ganzem Land verstreut: in Tel Aviv, in den Vororten von Jerusalem und in Entwicklungsstädten in Galiläa und im Negev.

Die wichtigsten Zentren sind aber in Tel Avivs Industriepark Atidim, in Herzliya Pituach und in Rehovot, angrenzend an das Weizmann-Institut.

Israel investiert 2,2 % seines Bruttoinlandsprodukts in Forschung und Entwicklung (die dritthöchste Rate  der Welt, nach Japan und Schweden und auf der gleichen Stufe wie Deutschland).

Dutzende von staatlichen Unternehmen, Verteidigungs- und öffentlichen Forschungseinrichtungen, medizinischen Zentren und Universitäten führen intensive Forschung und Entwicklung, darunter das Technion in Haifa, die Hebräische Universität in Jerusalem, die Bar-Ilan-Universität, Universität Tel Aviv, die Universität Haifa und die Ben-Gurion-Universität des Negev.

Diese Universitäten haben zusammen mit dem Medizinischen Zentrum Hadassah in Jerusalem und der Fakultät für Landwirtschaft in Rechowot, die Teil der Hebräischen Universität ist, Firmen gegründet und Patente auf die kommerzielle  Nutzung der von ihnen entwickelten Technologien angemeldet.

Im Verhältnis zu ihren Ausgaben für Forschung und Entwicklung haben die Universitäten in Israel doppelt so viele Patente wie amerikanische Universitäten und neunmal so viele wie in Kanada angemeldet und erhalten.

Darüber hinaus gibt es oft eine enge Zusammenarbeit zwischen High-Tech-Industrieparks und den benachbarten Universitäten. Einige Beispiele sind: Kiryat-Weizmann-Industriepark mit dem Weizmann-Institut in Rehovot; Jerusalems Har Hotzvim und Malkah Technologieparks mit der Hebräischen Universität; MATAM High-Tech Park in Haifa mit dem Technion und die Atidim-High-Tech-Park mit der Universität Tel Aviv.

Image Bank

No images found

Related EIPA Updates

No EIPA updates found